Gebraut, wo wir zuhause sind

Gebraut, wo wir zuhause sind

29.09.2020

Am 10.07.2020 trafen sich Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Herr Mathias Schiemer vom Stadtmarketing und Herr Marc Massoth vom Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft mit Vertretern der Heidelberger Brauerei: Michael Mack, Christian Mack, Erik Albrecht und Heiko Stern. Vor der Kulisse des Heidelberger Schlosses würdigten sie den neuen Markenauftritt. Der Pressetermin war nicht nur ein schöner Anlass, um sich über die Neuigkeiten in der Heimatstadt auszutauschen, sondern auch eine wunderbare Gelegenheit für die Herren der Stadt, die neuen Produkte zu probieren.
Jeder in unserer Stadt kennt die Heidelberger Brauerei. Schon seit 1753 hat das Bierbrauen hier Tradition und wird mit Herz, Hand und Verstand weitergeführt. Dabei trifft traditionelle Braukunst auf modernste Technik. Gebraut wird nach strengen Brauregeln, mit langjähriger Erfahrung und ausgewählten Rohstoffen aus der Region, inspiriert durch die „Heidelberger Bierordnung“ von 1603. Das attraktive Sortiment an Bierspezialitäten trifft den Geschmack Heidelberger Bierfreunde.
2020 hat sich die Heidelberger Brauerei entschlossen, die Optik der Marke aufzufrischen. Um Heimatverbundenheit zu zeigen, wurde die berühmte Silhouette der Stadt in das neue Logo integriert. Besonders merkfähig ist, dass im Werbeauftritt der Marke die Stadtsilhouette auch im Bierschaum zu erkennen ist. Ein starkes Symbol, selbstbewusst und charmant umgesetzt. Der umfangreiche Relaunch bringt zudem das zentrale Versprechen auf den Punkt: Gebraut, wo wir zuhause sind! Der moderne und doch zeitlose Look findet sich auf den Flaschen ebenso wieder wie in der Kommunikation. Darüber hinaus schufen die Braumeister mit einem spritzigen Hellen und dem Natur Radler zwei neue Heidelberger, die den Zeitgeist heutiger Biergenießer treffen.
Die Brauerei legt nicht nur Wert auf Qualität (2017 erhielt sie den Bundesehrenpreis der DLG für herausragende Produktqualität), es wird auch nachhaltig und ressourcenschonend gebraut. Dazu gehören energiesparende Brauverfahren, der Verzicht auf Hopfenextrakt und die Filtration des Bieres mittels umweltschonender Zellulose. Für das Etikett wird Naturpapier verwendet und auf Aluminiumbedampfung verzichtet. Ferner verfolgt die Heidelberger Brauerei konsequent ihre Ziele in Sachen ÖKO-Strom und E-Mobilität, um ihrer Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt gerecht zu werden. 2020 wurde eine Photovoltaikanlage für die Eigennutzung installiert.

Bleibt nur noch zu sagen: Prost! Lasst uns alle gemeinsam auf Heidelberg anstoßen.

WEITERE NEUIGKEITEN

Heidelberger Winter Bier
14.10.2020